Ein Herz für Streuner
Ein Herz für Streuner
Gebt Streunern ein Zuhause!

Zuhause gesucht!

Alle Katzen, die ich hier vorstelle, sind (ehemalige) Streuner, die in einer Pflegestelle leben und nun ein festes Zuhause suchen.

Vermittelt wird grundsätzlich mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr.

 

Wenn Sie Interesse an einem dieser Tiere oder weitere Fragen haben,  schreiben Sie an info@ein-herz-fuer-streuner.de, oder wenden Sie sich direkt an die jeweils angegebene Kontaktadresse.

 

 

Dieses Katzenpärchen wurde Ende 2018 an einer Futterstelle eingefangen. Damals waren sie etwa ein halbes Jahr alt.
Nachdem sie sich richtig gut eingelebt hatten und auch schon sehr zutraulich geworden waren, gab es Stress mit dem Nachbarshund. Deshalb müssen die beiden dringend wieder weg.
Das Tigerchen ist ein Kater, die Gefleckte eine Katze. Die beiden lieben sich sehr und sollen auf jeden Fall zusammen bleiben. Sie brauchen ein Zuhause mit Freigang. Auch reine Gartenhaltung wäre möglich.

Kater Norris stammt von einer Futterstelle, an der er jahrelang gut versorgt wurde. Mit einer Verletzung wurde er dort im Frühjahr 2019 eingefangen und ärztlich versorgt. In seiner Pflegestelle hat er sich dann so gut eingelebt, dass er nun guten Gewissens als lieber, artgenossenverträglicher und schmusiger Kater in ein festes Zuhause mit Freigang vermittelt werden kann.

Tigerchen Lotti wurde 2016 geboren und ist eine ganz bezaubernde Katze. Sie würde gern als Einzelkatze mit Freigang leben.

Diese beiden Katzendamen sind ein Notfall aus schlechter Haltung.

Sie sind vier Jahre alt und aufgrund ihrer Vorgeschichte etwas schüchtern.
Die beiden hängen sehr an einander und sollten auch zusammen bleiben. Warum auch nicht? Schließlich bilden sie zusammen ein sehr hübsches Pärchen.

 

Das ist Kater Digger, den ich 2014 als Pünktchen eingefangen und auch vermittelt hatte. Einige Monate nach seiner Vermittlung, entwischte er durch die Haustür und blieb lange Zeit verschwunden. Schließlich tauchte er am Friedhof auf, wo ich mit dem Einfangen überhaupt erst angefangen hatte. Da Digger inzwischen so lange draußen war, er jedoch zuhause keinen Freigang bekommen konnte, wurde beschlossen, dass er auf dem Friedhof bleiben sollte. Denn dort wird er ja eigentlich gut versorgt.

Was dem Kater jedoch dringend fehlt, ist die Möglichkeit, regelmäßig nach Hause zu kommen, um seine Kuscheleinheiten einzufordern. Deshalb suchen wir nun doch ein festes Zuhause mit Freigang.
Digger ist sehr dominant. Deshalb wird er in seinem neuen Zuhause sicherlich gut ohne Artgenossen leben können.

Digger wurde 2014 geboren, ist kastriert und gechipt.