Ein Herz für Streuner
Ein Herz für Streuner
Gebt Streunern ein Zuhause!

Pauli

Eine Freundin lebt und arbeitet in Wolfsburg. In ihrer Freizeit füttert sie Streuner im dortigen Industriegebiet.
Einige Monate vor Weihnachten war ihr dort ein Kater aufgefallen, der auffällig anders war als die anderen Streuner. Er lebte immer etwas abseits von ihnen und kam immer miauend aus seinem Versteck, wenn es Futter gab, wohingegen die echten Streuner schleunigst das Weite suchten, wenn man sich ihnen auch nur ansatzweise näherte.

Da der Wolfsburger Katzenschutz etwas träge ist und das Tierheim wiederum die Empfehlung gab, das Tier einfach dort sitzen zu lassen, kam dieser Kater in meine Obhut. Er war bereits kastriert, aber nicht gekennzeichnet. Ein total liebes und verschmustes Tier, das aber offensichtlich nicht vermisst wird. Wir haben das Internet auf Verlustmeldungen durchforstet, im örtlichen Tierheim und bei Tasso nachgefragt: es gibt keine Vermisstenanzeige, die auf ihn passt.

Seit Ende Januar lebt Pauli bei einer ganz lieben Familie in Gelsenkirchen zusammen mit einer alten Katzendame. Sobald er sich eingelebt hat und das Wetter freundlicher wird, kann er dort nach Belieben durch die Katzenklappe ein- und ausgehen.