Ein Herz für Streuner
Ein Herz für Streuner
Gebt Streunern ein Zuhause!

Stöpsel

Bereits vor Jahren war an der Stelle gefangen und kastriert worden: nur schwarze Katzen.

Trotzdem wurde dieses Jahr wieder Nachwuchs gemeldet.

Ein einzelnes kleines Katzenkind, geschätzte sechs bis acht Wochen alt, saß seit Tagen allein unter einem Balkon eines Mehrfamilienhauses. Es sah sehr mager und struppig aus und fraß kaum noch. Mit Thunfisch konnte ich es jedoch aus seinem Versteck locken, um es einzufangen und zum Tierarzt zu bringen.

Es hatte Fieber und war in einem so schlechten Zustand, dass die Ärztin davon ausging, dass sie es nicht durchbringen würde. Sie wollte es jedoch versuchen und nahm die Kleine stationär in der Praxis auf.

Weil sie so zierlich war, wurde sie in der Praxis nur "Stöpsel" genannt.

Nach einer Woche war Stöpse dann über den Berg, und ich konnte sie abholen und in einer Pflegestelle unterbringen. Anfangs war sie noch sehr scheu. Da ihre Pflegemama sich aber viel mit Stöpsel beschäftigte, war sie bald so zutraulich, dass sie sich sogar auf den Arm nehmen ließ.

Dennoch dauerte es sehr lange, bis Stöpsel vermittelt werden konnte. Im Alter von ca. acht Wochen war sie in die Pflegestelle gekommen; bei ihrer Vermittlung war sie schon acht Monate alt.