Ein Herz für Streuner
Ein Herz für Streuner
Gebt Streunern ein Zuhause!

Zauberhafter Langhaarmix

Lieschen wurde im Alter von ca. 8 Monaten von einem Angestellten in einer Lagerhalle eingefangen und im Tierheim abgegeben. Als halbwildes Streunerchen war sie dort todunglücklich, und ich wurde vom Tierheim gebeten, sie abzuholen und auf einem Reiterhof o.ä. unterzubringen. Da es von solchen Stellen leider viel zu wenige gibt, kam Lieschen erst einmal in eine Pflegestelle, um zu sehen, wie sie sich überhaupt in menschlicher Obhut verhalten würde. Es stellte sich heraus, dass Lieschen eine ganz liebe Katze ist. Sie konnte auch in ein festes Zuhause vermittelt werden. Nach nicht einmal einer Woche wurde sie aber wieder zurück gegeben, weil sie angeblich den Kater der Familie verprügelte und außerdem die Wohnung zerlegt hatte. Da die Pflegestelle bereits für die Aufnahme weiterer Notfalle zugesagt hatte, wurde es mit Lieschen zusammen zu eng. Deshalb nahm ich sie mit zu mir, da sie vom Alter und Charakter her gut zu meinen anderen vier Pflegekatzen passte.

Warum Lieschen ihr neues Zuhause direkt wieder verlassen musste, ist mir unverständlich. Sie ist absolut lieb, kam bei mir gut mit ihren Mitbewohnern klar und hat keinen Schaden angerichtet. Ok, sie kratzt an der Wand. Aber nur am Rauhputz. Glatte Wände und Möbel zerkratzt sie nicht. Dafür liebt sie Kratzpappe über alles und bearbeitet sie ausgiebig.

Nach längerer Suche hat Lieschen doch noch ein super schönes Zuhause gefunden. Es liegt nicht gerade um die Ecke. Aber der weite Weg dorthin hat sich gelohnt. im neuen Heim hat Lieschen einen Kater als Spielgefährten und viel Platz, um sich richtig auszutoben.