Ein Herz für Streuner
Ein Herz für Streuner
Gebt Streunern ein Zuhause!

Ein kleiner Wirbelwind

Mit der kleinen Luna habe ich ausnahmsweise ein Katzenkind aufgenommen, das nicht von der Straße stammt, sondern in einem richtigen Zuhause geboren wurde.

Lunas Mutter ist eine Siamkatze, und ihre Besitzerin hatte immer wieder dafür gesorgt, dass diese Mutterkatze Nachwuchs bekommt, weil sie hoffte, dass irgendwann weiße Katzen dabei wären, von denen sie eine behalten wollte.

Lunas Geschwisterchen wurden ab dem Alter von vier Wochen einzeln verschenkt, noch bevor die Tierhilfe Bochum rechtzeitig einschreiten konnte. Luna und ihr Bruder Bruno kamen schließlich in eine Pflegestelle, wo der kleine Bruno dann auch sein endgültiges Zuhause gefunden hat.

Nach einem ersten gescheiterten Vermittlungsversuch kam Luna zu mir, wo sie sich mit Farina und Pingu anfreundete.

Nachdem die beiden Großen vermittelt worden waren, musste Luna noch ein paar Wochen warten, bis auch sie endlich in ein schönes Zuhause ziehen konnte, wo ein erwachsener Kater auf sie wartete. Nach anfänglichem Mordstheater, bei dem Luna wirklich alle Register zog - Buckel, gesträubtes Fell, Knurren, Fauchen, Spucken - sind die beiden nun unzertrennlich.