Ein Herz für Streuner
Ein Herz für Streuner
Gebt Streunern ein Zuhause!

Mit Volldampf ins Neue Jahr

Normalerweise wird erst mit Beginn der wärmeren Tage gefangen. Denn bei Weibchen muss für die Kastration am Bauch ein Stück rasiert werden, so dass sie nach der OP an dieser Stelle vor Kälte ungeschützt sind.

Im Jahr zuvor hatten wir aber gar nicht alle gemeldeten Fangstellen abarbeiten können. Und weil der November und Dezember lange sehr mild gewesen waren, musste man damit rechnen, dass es schon sehr früh wieder Nachwuchs geben würde. Also starteten wir direkt in der zweiten Januarwoche wieder mit dem Fangen, zumal wir von drei gemeldeten Tieren sicher wussten, dass es sich um Kater handelte.

 

Nach und nach wurden dann neue Stellen gemeldet, wo unter anderem noch Jungtiere vom Vorjahr weg geholt werden sollten; z.T. zum Kastrieren, z.T. aber auch noch so klein, dass sie gut vermittelt werden konnten.